>>>Wer läuft den Hipstern den Rang ab?

Wer läuft den Hipstern den Rang ab?

Die „Muppies“ wollen den Bart und die Hornbrillen ablösen. Wenn sie schon die Landkarte überfluten, wollen wir wenigstens wissen, wer sie sind und wo man sie trifft.
Eine neue Jugendkultur mischt die Gesellschaft auf: die Muppies. Der Begriff setzt sich aus „millenial“ (tausendjährig) und „yuppie“ zusammen. Die nordamerikanische Schriftstellerin Michelle Miller prägte den Begriff. Sie definiert die Muppies als „eine Generation zwischen 22 und 35 Jahren, die eine Stunde pro Tag im Netz surft, eine halbe Stunde mit Online-Einkäufen verbringt und vierzig Minuten auf die Zusammenstellung des Speiseplans für den nächsten Tag aufwendet“. Sie sind solidarisch, ökologisch und süchtig nach den sozialen Netzwerken. Die gesunde Ernährung und der tägliche Sport sind ihre obersten Gebote. Ihr Unternehmergeist verfolgt keine finanziellen Zwecke, sondern die persönliche Zufriedenheit. Werden es die Muppies schaffen, die Hegemonie der anerkannten Hipster zu brechen?
Das Restaurant Pollen harmoniert perfekt mit den Blumen und Pflanzen der Umgebung.

Plastiktüte? Nein danke!

Muppies setzen auf Nachhaltigkeit. Deshalb kaufen Sie in Geschäften wie Unpackaged, dem ersten Supermarkt Londons, wo Produkte wie Nudeln, Reis oder Getreide lose und ohne Verpackung verkauft werden. Der Kunde muss seine eigenen Behälter mitbringen.

Adam hat drei Master, spricht vier Sprachen und sucht nach einem Büro für sein neues Start-up. Er lässt sich nicht gerne in eine Schublade stecken, gibt jedoch zu, dass er sich mit der Muppie-Philosophie identifiziert. Während er sich nostalgisch an seine nahe Vergangenheit als Blogger erinnert, trinkt er ein ökologisches Mixgetränk aus Paprikapulver, Orangen und violetten Mohrrüben bei Daluma (Rosenthaler Platz, Berlin). Es handelt sich um eine neue healthy-Cafeteria, die immer überfüllt ist. Es dauert nicht lange, bis er sein iPhone mit Hülle im Game-Boy-Stil hervorzieht, um ein Foto von seinem Shake und sich zu machen und es auf Instagram zu veröffentlichen. Es ist das von den Muppies bevorzugte soziale Netzwerk, um ihr hyperaktives Sozialleben zu teilen.
Auf der Suche nach dem „Muppie“
Die Wärme während eines „Hot-Yoga“-Kurses ermöglicht ein schnelleres Aufwärmen der Muskeln und beugt Verletzungen vor.
Wo sich die Mitglieder dieser neuen Jugendsubkultur aufhalten? Zum Essen wählen sie 100 Prozent ökologische Restaurants. Sie essen praktisch täglich „kale“ (Kohl), bestellen in den Restaurants Miso-Suppe und ersetzen Schokolade durch Johannisbrot. In Singapur hebt sich Pollen in Gardens by the Bay hervor. Das Menü wird mit Produkten aus dem eigenen Garten zubereitet. Star der Speisekarte ist die gegrillte Artischocke mit Sellerie aus dem Ofen.
Planet Organic ist die erste Supermarktkette im Vereinigten Königreich, die ein „unpackaged“-System (ohne Verpackung) anbietet.
Die Muppies sorgen sich bis ins kleinste Detail um ihre Ernährung. Sie bevorzugen Brot und Konditoreiwaren ohne Gluten, selbst wenn sie nicht unter Lebensmittelunverträglichkeiten leiden. Sie wählen Bäckereien wie Milola (Barcelona), wo anstatt von Zucker oder Zusatzstoffen natürliche Zutaten wie Quinoa, Teff oder Ahornsirup zum Einsatz kommen. Mitgründerin Manuela bestätigt: „Jetzt sind wir viel anspruchsvoller. Wir versuchen, eine positive gastronomische Erfahrung zu machen, ohne mit der Figur oder der Gesundheit bezahlen zu müssen.“ Ihre Möhrentorte, das meistverkaufte Produkt, bestätigt, dass ein Gleichgewicht zwischen Gesundheit und Genuss möglich ist.
Sport gehört zu den Grundbedürfnissen eines Muppies, vor allem Joggen und Yoga. Stanley Park in Vancouver, Centennial Park in Sidney und der Englische Garten in München sind ideale Orte, um Laufen zu gehen und andere Muppies zu treffen. Beim „Hot Yoga“ werden eineinhalb Stunden verschiedene Positionen in einem auf 40 Grad aufgeheizten Raum geübt. Es findet in Fitnesscentern wie Socal (Los Angeles) statt, das auf kleine Gruppen spezialisiert ist. Im Zentrum Ynyasa Hotflow Yoga (Amsterdam) versichert man, dass beim Ausüben dieser Sportart 569 Kalorien pro Sitzung verbrannt werden. Wenn der Muppie dem Hipster nicht den Garaus macht, liegt es sicher nicht an fehlender Kraft.

Verwandte Artikel

Digitale Entgiftung auf Mauritius

Der neue Detox-Trend verlangt weder Grünkohl- noch Ingwersäfte. Es reicht, das Mobiltelefon auszuschalten und die Umgebung in vollen Zügen zu...

Armbanduhr Hublot Big Bang Unico Italia Independent

Limitierte Auflage in Kohlefaser und Texalium mit Titanium-/Goldkrone und Kautschukarmband. Eine Uhr, die ein unauffälliges Äußeres mit einem friedlichen Innenleben...

Microsoft Surface Pro 4

Leichter, dünner und leistungsfähiger: Wenn der Tablet-PC von Microsoft bereits zu den besten auf dem Markt gehörte, so zeigt die...

0,0 Grad Schwerkraft

Wer hat noch nicht davon geträumt, wie ein Astronaut in der Schwerelosigkeit zu schweben? Die mutigsten Reisenden können diesen Traum...