>>>Wenn Gast und Zimmer eins werden

Wenn Gast und Zimmer eins werden

Sie kommen in Ihr Hotel in der Stadt und würden gerne in der Natur entspannen? Dank der Broomx-Technologie können Sie mit Ihrem Smartphone das Zimmer Ihrem Gemütszustand anpassen.
R
oboterbedienung an der Rezeption, futuristische Ausstattungen, die Steuerung des Zimmerlichts mit der Stimme – all das könnten Hotels bald anbieten. Schließlich befindet sich die Branche in einem ständigen Innovationsprozess, um den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden. Mit dem Projekt Broomx muss man jetzt nicht mehr raten, wie Unterkünfte in Zukunft aussehen werden, man kann es sehen.
Die von Broomx entwickelten „immersive rooms“ versuchen, die emotionalen Beziehungen des Gastes zu seinem Ziel- oder Herkunftsort auszunutzen. Gemäß dieser Technologie ist der Gast das Zimmer, denn nur er weiß, was er für sein größtes Wohlbefinden benötigt. Einige bevorzugen klassischen Luxus, andere wiederum minimalistische Linien.
Sechs Projektoren machen die Zimmerwände zu Bildschirmen.
Foto: Broomx

Maßgeschneiderte Erlebnisse

Die Erfahrung „You are not alone“ füllt das Zimmer mit ausgewählten Bildern vom „Smartphone“ des Nutzers, der sich nie mehr auf seinen Reisen alleine fühlen wird. Wer will, kann die Erfahrung „Erdbeben“ als Weckfunktion aktivieren und den Tag mit einem Sprung aus dem Bett beginnen.

Bisher haben Hotels sich darauf konzentriert, ihr Angebot mit Spas und Terrassen zu verbessern oder zusätzliche Dienstleistungen wie das Besorgen von Eintrittskarten oder Butlerservice anzubieten. Aber nie zuvor konnten sie so maßgeschneiderte Erfahrungen anbieten. In den „immersive rooms“ hat man nicht nur die Kontrolle über die Elemente des Zimmers, vom Audio bis hin zum technologischen Mobiliar, sondern das Zimmer erkennt auch den Gast. Sie müssen lediglich eine Applikation auf Ihrem „Smartphone“ installieren, um die audiovisuellen Erfahrungen steuern zu können, die auf die Zimmerwände projiziert werden.
„Der zusätzliche Wert liegt in der Kapazität interaktive und personalisierte Ambiente in einem Standard-Hotelzimmer zu schaffen“, erzählt uns Diego Serrano, CEO von Broomx. Die angebotenen Inhalte wurden in Kollaboration mit audiovisuellen Experten, Künstlern und Extremsportlern angelegt. Sie enthalten Bilder vom Mondaufgang mit einem Blick auf den Planeten Terra, Nachrichten aus aller Welt, Tieren im Dschungel oder dem Konzert Ihres Lieblingskünstlers.
Broomx basiert auf der Philosophie „You are the Room!“
Foto: Broomx
Die Erfahrung „Dad in travel“ lässt einen besser den hohen Grad der Personalisierung verstehen. Broox hat diese Funktion speziell für den Vater oder die Mutter auf Dienstreise erdacht. Nach einem intensiven Arbeitstag wird das Elternteil vom Hotelzimmer mit Bildern des Kindes im Kindergarten empfangen, mit Schulnoten oder Zeichnungen, die das Kind in diesem Moment anfertigt.
Dank der Erfahrung „You are not alone“ sind Sie immer mit ihren Freunden immer in Verbindung.
Foto: Broomx
Daher versichert man bei Broomx: „Ein Zimmer ist ein Zimmer, aber mit Broomx kann dieses Zimmer sehr viel mehr sein.“ Die Zukunft ist bereits hier, dank dieser Technologie, die verspricht, den Aufenthalt in einem Hotelzimmer völlig zu verändern.

Verwandte Artikel

0,0 Grad Schwerkraft

Wer hat noch nicht davon geträumt, wie ein Astronaut in der Schwerelosigkeit zu schweben? Die mutigsten Reisenden können diesen Traum...

KEINE FOTOS

Am Eingang hängt ein Schild „Fotografieren verboten“ oder einfach „Durchgang verboten“. Aber für unerschrockene Fotografen klingt das eher wie eine...

Das Selfie am Abgrund

Victoria und Leonardo sind ein ganz normales Paar. Sie fotografieren sich gerne an den Orten, die sie besuchen - vor...

Reisen vom Sofa aus

Google Street View bringt Sie auf dem Bildschirm in die abgelegensten Winkel des Planeten - ohne dass Sie Ihre Couch...