>>>Mit dem Fahrrad durch das Herz der Alpen

Mit dem Fahrrad durch das Herz der Alpen

So spannend wie die Alpen sind auch die Wege, die zu ihnen führen. Mit Tausenden von Kilometern an Radwegen lässt sich Tirol auf zwei Rädern hervorragend erkunden.
H

ier zu radeln ist das Skifahren des Sommers.“ So bringen die Einwohner von Innsbruck, der Landeshauptstadt Tirols, ihre Leidenschaft für das Radfahren in diesem Gebiet auf den Punkt. Wenn der Schnee in den Alpen schwindet, gibt er die Wege frei, auf denen die mehr als 20 Radregionen Tirols zu erkunden sind. Vergnüglich bergab oder bergauf fahren, von der Tages- bis zur Wochentour, auf sanft geschwungenen Wegen in den Tälern oder schwindelerregenden Gletscheranstiegen. Es gibt Routen für jeden Geschmack und jedes Niveau. Finde deine.

Geschichte über die Grenzen hinweg – Innradweg (Langstrecke)

Die 520 Kilometer lange Fahrt den Inn entlang – von der Quelle im Hafen von Maloja in der Schweiz über Tirol in Österreich und Passau in Deutschland – zählt zu den bekanntesten Radfernwegen Europas. Die 230 Kilometer lange Strecke in Tirol, auf meist gut befahrbaren und verkehrsfreien Straßen, dauert fünf Tage. Die Reise führt durch endlose Täler, an gigantischen Berggipfeln vorbei und zu für die Region typischen Hütten. Aber auch Sehenswürdigkeiten wie die Friedensglocke in Telfs, das Goldene Dach von Innsbruck sowie Rattenberg, die kleinste Stadt Österreichs, können unterwegs besucht werden.

Lago Walchsee
Foto: (c)Tirol Werbung
Auf den Spuren von Mozart – Kaiserwinkl (E-Bike)

Für diejenigen, die etwas Hilfe beim alpinen Aufstieg vorziehen, sieht Tirol 89 E-Bike-Verleihstationen sowie 77 Orte für den Batteriewechsel vor. Das Gebirgstal Kaiserwinkl ist Teil des Elektrofahrradnetzes des Kaisergebirges in den Kitzbüheler Alpen, das mit einer Strecke von fast 1.000 Kilometern zu den größten der Welt zählt. Besonders erwähnenswert ist der Mozartradweg. Er führt durch die Landschaft, die bereits den berühmten österreichischen Komponisten inspiriert hat. Die 66 Kilometer lange Strecke liegt zwischen Niederndorf und Lofer in Tirol. Ein Muss ist der Stopp am Walchsee. Hier kann in einem der schönsten Seen der Umgebung gebadet werden. Auch Wasserski ist hier erlaubt.

Río Drau
Foto: (c)Tirol Werbung
Pedal neben einem Fluss– Drauradweg (Gastronomie)

In Tirol gibt es drei Dinge, die jeder Reisende tun sollte: Gut essen, Fahrrad fahren und die Gastfreundschaft in den Hütten genießen. Auf dem Radweg entlang der Drau – der von Italien nach Slowenien führt – können alle drei Dinge kombiniert werden. Auf dem 50 Kilometer langen gepflasterten Weg zwischen Sillian und Nikolsdorf laden malerische und sonnendurchflutete Hütten zum Verweilen ein. Zu den regionalen Spezialitäten gehören hier Wildragout, das pfannkuchenartige Melchermuas und der Edelbrand Pregler.

Familia con bicis en los Alpes
Foto: (c)Tirol Werbung
Spaß für die ganze Familie – Route von Aschau (für Familien)

Auch die Kleinen können in Tirol in Richtung Abenteuer radeln. Eine der spannendsten Fahrten führt von Kirchberg ins Aschauer Gebiet. 30 Kilometer durch Wälder und Wiesen, die sich bei gutem Wetter mit Wildblumen füllen. Im Naturschutzgebiet Spertental können die Kinder Steinadler und Dachse sehen und im Kasplatzl lernen, wie Käse hergestellt wird. Am Ende der Strecke kann zur Belohnung ein Bad in einem erfrischenden Kneipp-Hydrotherapiebecken genommen werden.

Ciclistas cerca del glaciar Kaunertal
Foto: (c)Tirol Werbung
Herausforderung auf dem Asphalt – Kaunertaler Gletscher (Straße)

Wer es vorzieht, seine Ausdauer auf zwei Rädern zu testen, trifft in Tirol auf paradiesische Voraussetzungen. In der Region befinden sich der höchste Bergpass Österreichs, der höchste mit dem Rennrad erreichbare Punkt der Alpen sowie die steilste Steigung des Landes. Zu den spektakulärsten Straßenaufstiegen gehört die Route von Prutz bis zum Rand des Kaunertaler Gletschers. Die 77 Kilometer lange Strecke erreicht eine Höhe von 2750 Metern und war mehrfach Teil des regionalen Radmarathons.

Bici de montaña en Tirol
Foto: (c)Tirol Werbung
Auf der Suche nach Abenteuer – Great Trails (Mountainbike)

Auf den rund 6.000 Kilometer offiziell genehmigten Mountainbike-Routen kann Tirol entdeckt werden. Extreme Pfade, auf Teppichen aus Wurzeln und Steinen. Freunde des Adrenalins können sich Herausforderungen wie dem Bike Trail Tirol stellen, dem Reschenpass an der Grenze zu Italien und der Schweiz und der atemberaubenden Vogelperspektive der Bikeschaukel Tirol, einer 780 Kilometer langen Route durch das Herz der Alpen mit bis zu 32.000 Höhenmetern im Sessellift. Abfahrtsorientierte Mountainbiker erleben auf den Great Trails den „Flow“. Diese fünf beliebtesten Singletrails – Arzler Alm Trail, der Blindsee Trail, der Fleckalm Trail, der Leiterberg Trail und der Plamort Trail – stehen exemplarisch für die die mehr als 115 Singletrails in ganz Tirol.

„Hier findest du alle besonderen Radtouren durch Tirol im Überblick“

Verwandte Artikel

Weil Wien schon immer cool war

In Wien kann man Kaiserin Sissi sein und eine Sachertorte essen, während man durch die Paläste spaziert. Oder Christina Steinbrecher-Pfandt,...

Great Walks: Die sechs spektakulärsten Weitwanderwege in Tirol

Schwindelerregende Gipfel, verzauberte Täler und Gletscherpfade, auf denen man das Gehen und Atmen lernen kann. Zieh deine Wanderstiefel an und...

Natürliche Psychoanalyse in den österreichischen Alpen

Der Kontakt mit der Natur ist gut gegen Depressionen, das ist wissenschaftlich bewiesen. Die Österreicher wenden diese Variante der freudianischen...

Die Vorteile des österreichischen Sommers

Ein Spaziergang entlang eines verschneiten Gletschers und ein Bad (ohne Neoprenanzug) in einem kristallklaren See. Alles an ein und demselben...