>>>Luxus, der nach Wein schmeckt
Die Zimmer in der Cape Lodge bieten die Aussicht auf die Gärten oder auf den See.
Foto: The Vines Resort and Spa

Luxus, der nach Wein schmeckt

Samtig, harmonisch, feurig, würzig oder mit großem Atem ... in diesen „Luxusresorts“ in Weinbaugebieten haben alle Weine Platz
W

er behauptet, der Geschmacksinn sei der schwächste Sinn, hat noch nie einen Malbec zu einem guten argentinischen Barbecue, den fruchtigen Geschmack eines Cabernet Sauvignon unter der australischen Sonne oder einen süßen Sauternes beim Anblick der französischen Landschaft genossen. Wir verraten Ihnen die bestgehüteten Geheimnisse der Weinregionen. Die exklusivsten Resorts und Hotels liegen verborgen zwischen Terroirs und Winzereien.

Surfen und guter Wein – Margaret River (Australien)

Weinberge und unberührte Strände, Märkte mit regionalen Produkten und die Höhlen im Leeuwin-Naturaliste Nationalpark, Verkostungen von Bier und handgemachtem Käse und eine wunderschöne Unterwasserlandschaft, die sich perfekt zum Schnorcheln eignet. Das vereint diese australische Region mit über 200 Winzereien und – durch den Einfluss des Indischen Ozeans – mediterranem Klima.

Cape Lodge, ein Hotel mitten in Margaret River, bietet geführte Besichtigungen der Weinkellereien und Abendessen mit saisonfrischen Gerichten in seinem Restaurant direkt am See. Genießen Sie Langusten und Trüffelbutter mit einem guten Weißwein (z. B. einem Chardonnay de Mantra Wines von 2014) und erfreuen Sie sich an der Aussicht.

Garden View Room at Cape Lodge
Die Zimmer in der Cape Lodge bieten die Aussicht auf die Gärten oder auf den See.
Foto: Cape Lodge

Ein Gläschen Wohlbefinden

Ein anderes Paradies der Weintherapie befindet sich in Caudalie Marqués de Riscal in Valladolid (Spanien), das in seiner Ferienanlage über ein Spa verfügt. 1400 Quadratmeter für das Wohlbefinden mit feuchten und trockenen Anwendungen, bei denen die Haut mit Traubenessenzen revitalisiert wird.

Glamouröse Weinberge – Napa Valley (USA)

Die Route 29 und die Panoramastrecke des Wine Train führen durch eine Region mit über 400 Winzereien und einer jahrhundertealten Weintradition. In Napa Valley gibt es renommierte Weinkellereien wie Domaine Chandon, spezialisiert auf „sparkling wine“ (Schaumwein), Robert Mondavi und Beaulieu Vineyards.

Über dem Tal erhebt sich der Komplex Meadowood Napa Valley, ein Versammlungszentrum für lokale Erzeuger und „Winemakers“ (Önologen). Ein Hotel, in dem Verkostungen der bedeutendsten Weine der Region und Konferenzen in einer einzigartigen Landschaft stattfinden. Sein Restaurant wurde mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet und als „Gipfel des Country-chic-Weins“ bezeichnet

 

Rotweine mit Körper – Ribera del Duero (Spanien)

Über 300 Winzereien gibt es mit der Herkunftsbezeichnung Ribera del Duero. Herausragend sind ihre Rotweine, die mit mindestens 75 Prozent der Rebsorte Tempranillo produziert werden. Die meist Prämierten sind die Gran Reserva, die 60 Monate im Barrique und in der Flasche gereift sind und einen besonders nuancenreichen Geschmack aufweisen.

Am Ufer des gleichnamigen Flusses liegt das Abadía Retuerta LeDomaine, ein Fünf-Sterne-Hotel in einem romanischen Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Wer in der Abadía Retuerta übernachtet, kann nicht nur eine der innovativsten und technisch fortschrittlichsten Weinkellereien Europas besichtigen. Für Gäste werden alle möglichen Aktivitäten mit einem Bezug zur Kultur und Herstellung des Weins organisiert.

Façade of Abadía Retuerta LeDomaine
Das Valle del Duero mit seinen kalten Wintern und heißen Sommern bietet die perfekten Bedingungen für Weinbau.
Foto: Abadía Retuerta LeDomaine

Persönlichkeit und ein fruchtiger Hauch – Mendoza (Argentinien)

„Ich wollte mit argentinischen Zutaten auf kleiner Flamme kochen, wie ich es bei den Gauchos und Ureinwohnern gesehen habe, als ich in Patagonien aufwuchs“, erzählt Francis Mallmann, renommierter Küchenchef des Restaurants Siete Fuegos im The Vines Resort and Spa.

In seinem Weinkeller kann man einen Malbec verkosten, die Sorte, die Mendoza zu einem Muss für Weinliebhaber gemacht hat. In dieser Region am Fuß der Anden entstehen rund 70 Prozent des argentinischen Weins. Gäste können sich an der Herstellung beteiligen, die Weinreben gießen und die Trauben treten, die dann im eigenen Barrique zu Wein werden.

Building designed by Frank Gehry
Das von dem Architekten Frank Gehry entworfene Gebäude repräsentiert den innovativen Geist des Marqués de Riscal.
Foto: Daniel del Castillo

Verwandte Artikel

Berauschen Sie sich in den australischen Weinbergen

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. Zu einem perfekten Wochenende in Australien gehören ein Sonnenuntergang, Kängurus...

Nur für Fans

Es geht nicht darum, etwas gut zu machen, sondern darum, der Beste zu sein. Diese Läden und Restaurants setzen alles...

New York – mehr als Wolkenkratzer

Auch fern vom Trubel Manhattans hat der Bundesstaat New York einiges zu bieten. Wir entdecken die unbekannteste Seite New Yorks.

Die Gastronomie strahlt an der Costa del Sol

Drei neue Sterne hat der Michelin Guide 2016 an Restaurants an der Costa del Sol verliehen. Ein klarer Beweis für...