>>>Hotels für Mythomanen

Hotels für Mythomanen

Sie waren Heimat echter Prominenter, stumme Zeugen ihrer Genialität und der einen oder anderen Affäre.
Was macht ein Pferd in der Präsidentensuite des Hotels Le Meurice? Diese Frage konnte nur Salvador Dalí beantworten, denn er war es, der darum bat, es hochzubringen. Der exzentrische Maler war ein treuer Gast in diesem Pariser Palast zwischen der Place de Concorde und dem Louvre. Drei Jahrzehnte lang wohnte er hier einen Monat pro Jahr. „Er war verrückt“, versichert William Oliveri, der Cocktail-Experte, der sein halbes Leben hinter der Theke in der Bar verbracht hat. Er serviert täglich den „Gala und Dalí“, ein Getränk zu Dalís Ehren mit Erdbeere, Wodka und Minze. „Er bezahlte die Putzfrauen, damit sie in den Tuilerien Fliegen fingen.“ Die sieben Etagen des emblematischen Gebäudes vereinen die Opulenz des 18. Jahrhunderts mit einem modernen Stil, der sich auch in den Zimmern widerspiegelt. Dalí entschied sich für das Zimmer 106-108, dasselbe Zimmer, in dem auch König Alfonso XIII von Spanien residierte. „Ich will den Thron, auf dem seine Majestät den königlichen Hintern niederließ“, rief der Künstler des Surrealismus aus, als die Originaltoilette durch eine neue ersetzt wurde. Die Übernachtung kostet hier fast 7000 Euro pro Nacht.
Mit 20 Zimmern ist L'Hôtel das kleinste Fünf-Sterne-Hotel der französischen Hauptstadt.
Foto: © Amy Murrell

Ein Hotel für Mutige

Stephen King ließ sich vom Zimmer 217 des Hotels The Stanley (Colorado) zu seinem Roman „Shining“ inspirieren, der nach der Veröffentlichung zum Verkaufsschlager wurde. Seine Lage in den Rocky Mountains verleiht dem Hotel eine geheimnisvolle Stimmung, die sich perfekt für das Stanley Film Festival eignet, eine Veranstaltung für Liebhaber von Horrorfilmen.

Das Zimmer 411 des Jumeirah Pera Palace (Istanbul) ist das beliebteste. Hier wohnte Agatha Christie von 1926 bis 1932, um ihr Werk „Mord im Orient-Express“ fertigzustellen. So versichert es die Agentur von Warner Bros, dem Unternehmen, das die Rechte an einem Film über die Königin der Spannung erworben hat. Diese Entdeckung und das Image der Schriftstellerin nutzte das Hotel für sich, mit der Agatha Christie Suite und einem gleichnamigen Restaurant. Die Speisekarte basiert auf den typischen Gerichten der Städte, durch die der Orient-Express fährt. Täglich bittet irgendjemand den Portier des ältesten Hotels der Türkei, einen Blick in das Zimmer 411 werfen zu dürfen, das die Farben Schwarz und Weinrot kombiniert, um eine geheimnisvolle Atmosphäre zu schaffen. Es ist immer belegt, aber die Besucher können die Hotelhalle besuchen und den zweitältesten Holzaufzug Europas bewundern.
Im kalifornischen Beverly Hills Hotel wurde versucht, die Privatsphäre seiner illustren Gäste zu schützen. Zum hundertjährigen Bestehen wurde jedoch ein Buch herausgegeben, das deren Geheimnisse lüftet. „The Beverly Hills Hotel – The First 100 Years“ erzählt, dass Elizabeth Taylor sechsmal ihre Flitterwochen im Bungalow 5 verbracht hat. Marilyn Monroe hatte nach den Dreharbeiten von „Machen wir’s in Liebe“ eine Affäre mit Yves Montand in Zimmer 21. Marlene Dietrich ließ sich von der Presse an der Theke der Bar in Hosen ablichten und widersetzte sich damit der Kleiderordnung, die für Frauen Röcke vorschrieb.
The Stanley plant die baldige Eröffnung eines thematischen Terror-Museums.
„Ich sterbe, wie ich gelebt habe – über meine Verhältnisse.“ So schrieb Oscar Wilde auf seine unbezahlte Rechnung im L’Hôtel im südamerikanischen Stadtviertel in Paris, wo der Schriftsteller bis zu seinem Tode lebte. Frank Sinatra, Grace Kelly, Elizabeth Taylor und Jim Morrison waren ebenfalls hier zu Gast. 1967 wurde es vollständig umgebaut, ohne Zimmer 16 zu erhalten, wo der Ire die Wand betrachtete und sagte: „Tja, einer von uns musste gehen.“ Wie wir das wissen? Die Wände mögen schweigen, aber die Hotelpagen nicht.
Das Hotel Raffles wurde zum Nationalmonument erklärt.

Verwandte Artikel

Heiraten wie die Promis

Wir können nicht alle George Clooney heiraten, aber zumindest können wir unsere Hochzeit im selben Land feiern, in Italien, dem...

Die gruseligsten Pläne für Halloween

Schlüpfen Sie in die Haut eines Gefangenen, spazieren Sie durch eine Gasse voller Geister oder „schlafen“ Sie in einem Hotel,...

Afrikas wildester Luxus

Die traditionellen „Big Five“ der Savanne - der Löwe, der Gepard, der Elefant, das Nashorn und der Büffel - haben...

Ein Bad am Rande des Abgrunds

Die Victoria-Fälle sind schon für sich allein ein echtes Spektakel. Aber die mutigsten Reisenden brauchen es nicht dabei bewenden lassen,...