>>>Es war einmal…Tirol im Sommer

Es war einmal…Tirol im Sommer

In einem kristallklaren Bergsee schwimmen oder auf einer Alpenrutsche ins Tal gleiten. In Tirol wird Urlaub zur Abenteuerreise für die ganze Familie.
I

m Sommer verwandeln sich die Tiroler Berge in einen natürlichen Vergnügungspark, in dem die Kinder ihrer Abenteuerlust freien Lauf lassen können. In natürlichen Badeseen abkühlen oder mit voller Geschwindigkeit den Berg runter rutschen, felsige Pfade auf bis zu 2000 Metern Höhe – zu Fuß oder mit dem Rad – erkunden, der Schwerkraft an Wänden trotzen und das Bouldern üben oder auf einem Bauernhof Milch in Butter verwandeln. Kostenlose Wochenprogramme mit täglich neuen Abenteuern wie Waldläufercamps oder Sternenwanderungen gehören in den Familienregionen dazu. So wird Tirol zum perfekten Sommerziel für Familien! Hier sind einige Ideen für die Planung der Reise.

Tirol Sommerrodelbahnen
Foto: ©Alpbachtal Seenland Tourismus / Shootandstyle.com
Auf die Rutsche, fertig, los!

Klettern, Bremsen und Rutschen. In Tirol gibt es zahlreiche Sommerrodelbahnen, die über Wiesen, Wälder und Berghänge führen und mit denen bis zu 40 Stundenkilometer erreicht werden können. Eine der spannendsten Rodelbahnen Tirols – mit 1,3 Kilometer Länge und mehr als 40 Kurven – befindet sich im malerischen Marienberg in Biberwier. Besonders Mutige können den neuen Alpine-Coaster in Alpbach ausprobieren, der bis zu 18 Meter über dem Boden liegt und der höchste seiner Art in ganz Österreich ist.

Actionberg Penken
Foto: ©Archiv: Mayrhofen / Florian Schüppel
Abenteuer für Actionliebhaber

Hier sind Abenteurer zu Hause. Der Actionberg Penken in Mayrhofen, am Rande eines wunderschönen Speichersees gelegen, können in der unterhaltsamen Funsportstation Aktivitäten für verschiedene Alters- und Könnerstufen ausprobiert werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu erkunden: Abfahrten von steilen Rundkursen mit Buggys oder Mountainbikes; auf Skateboards die verschiedenen Skatestrecken testen; oder auf dem Wasser gehen, ohne nass zu werden – mit den Funballz, riesigen aufblasbaren Bällen, in die man hineinsteigen kann.

Seen zum Schwimmen und Reinspringen

Wasser ist bei Kindern ein Erfolgsgarant. Neben der Erfrischung der Beine nach einem Spaziergang ist ein Besuch der Tiroler Seen das perfekte Ausflugsziel, um sich zu erholen oder das spektakuläre Panorama zu genießen. Der St. Leonhardsee im Pitztal ist ein Lieblingsort für Familien: Umgeben von den Bergen Mittagskogel und Wildspitze kann man neben dem Baden im erfrischenden Wasser den Klockelefall, einen der größten Wasserfälle im Tal, bewundern und sich in seinen Kneipp-Hydrotherapiebecken erfrischen. Eine weitere gute Möglichkeit zum Abkühlen bietet der Kirchberger See, der sich in der gleichnamigen Stadt am Rande des Brixentals befindet. Rutschen, Sprungbretter und Leihboote garantieren Spaß für Jung und Alt.

Mayrhofner Bergbahnen
Foto: ©Mayrhofner Bergbahnen
Adler, die majestätisch über unsere Köpfe kreisen

Der Blick auf die großen Greifvögel zählt zu den besonderen Schönheiten der Tiroler Natur. Die Adlerbühne Ahorn ist auf mehr als 2.000 Metern Höhe das höchste Greifvogelzentrum Europas. Von der Spitze dieses Berges, neben der Stadt Mayrhofen, können auch die Jüngsten Adler, Geier und Eulen beobachten. Ein weiterer Ort, um die Wildtiere in Aktion zu sehen, ist der Greifvogelpark in Umhausen. Dieser 5.000 Quadratmeter große Park bietet einen Lehrpfad zur Geschichte der Falknerei und zeigt die majestätischen Flüge von Geiern, Milanen und Falken.

Kind Berg Tirol
Foto: ©Tirol Werbung / Robert Pupeter
Berge, die erobert werden wollen

Selbst die Kleinsten lieben es zu Fuß zu gehen, wenn das Ziel ein Abenteuerpark inmitten eines Waldes ist. Tirol bietet viele leichte Wege und familienfreundliche Touren mit zahlreichen Spielen und Aktivitäten für Kinder. Hartkaiser (Ellmau) zum Beispiel ist die Heimat von Ellmis Zauberwelt, einem Park voller märchenhafter Geschichten, Elfen und Waldgeister. Hier befinden sich fünf Themenwege, auf denen sich die Kinder auf die Suche nach einem Streichelzoo, einer Kletterburg, einem Labyrinth und einem 15 Meter hohen Wasserfall machen können. Zudem werden in der Region Achensee weitere besondere Freizeitaktivitäten für Familien angeboten: Neben vielen Wegen, die auch für Spaziergänger mit Kinderwägen ausgestattet sind, werden geführte Nachtwanderungen unter den Sternen sowie Kletterpartien mit spezieller Anleitung organisiert.

Tirol Urlaubs-Bauernhöfe
Foto: ©Tirol Werbung / Hans Herbig
Bauernhöfe und Schlösser, die die Fantasie anregen

In Tirol gibt es über 400 Urlaubs-Bauernhöfe, davon 20 speziell für Kinder. Hier kann man in das Bergleben zwischen frischem Heu und eierlegenden Hennen eintauchen. Der Aufenthalt auf einem Bauernhof ermöglicht es, eng mit einheimischen Familien zusammenzuleben und den Kleinen verschiedene Bräuche näherzubringen. In Pechhof kann man Harfe spielen lernen sowie im Kräuterbauernhof Sagenschneider in Begleitung eines Experten die zauberhafte Welt der Kräuter erkunden. Köstliche Tiroler Gerichte sind ein weiterer Vorzug des ländlichen Lebens. Im Gintherhof im Naturpark Lech gibt es immer frisch gebackenes Brot und alle Arten von hausgemachten Süßigkeiten.

Hier gibt es noch viele weitere Tipps für einen Familienurlaub in Tirol.

Verwandte Artikel

Natürliche Psychoanalyse in den österreichischen Alpen

Der Kontakt mit der Natur ist gut gegen Depressionen, das ist wissenschaftlich bewiesen. Die Österreicher wenden diese Variante der freudianischen...

5 Wandertouren durch Tirol, für 5 verschiedene Ansprüche

Was auch immer das Ziel ist, in Tirol findest du als Wanderer und Bergsportler deinen Weg.

Die Vorteile des österreichischen Sommers

Ein Spaziergang entlang eines verschneiten Gletschers und ein Bad (ohne Neoprenanzug) in einem kristallklaren See. Alles an ein und demselben...

Die Abenteuer des Kristallriesen

Ein Riese begrüßt die 700.000 Neugierigen, die die glitzernde Swarovski-Welt in Tirol jedes Jahr besuchen. Er ist der Wächter der...