>>>Ein Lichterteppich in der Wüste

Ein Lichterteppich in der Wüste

„Wie ein Samen, der in der Wüste schläft, soll es in der Dämmerung im sanften Rhythmus des Lichtes unter dem flammenden Sternenhimmel blühen.“ So beschreibt Bruce Munro seine Idee, die er zehn Jahre lang entwickelt hat und die mit der Installation „Field of Light“ an dem Ort ihren Höhepunkt findet, der den Künstler inspirierte: dem Monolithen Uluru (Ayers Rock) in der australischen Wüste. Noch bis zum 31. März 2017 schaffen 50.000 Leuchtkugeln eine vergängliche, intime Atmosphäre.

Verwandte Artikel

Berauschen Sie sich in den australischen Weinbergen

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. Zu einem perfekten Wochenende in Australien gehören ein Sonnenuntergang, Kängurus...

Das Ende der Welt liegt in Tasmanien

Der Three Capes Track öffnete für das Publikum mit dem Versprechen, „die Sinne zu entfachen“. Die von den „Bushwalkers“ sehnsüchtig...

Australien: vereint mit dem Meer

Der unbezähmbare Ozean auf einer Seite, die wilde Natur auf der anderen. Zwei Fahrbahnen trennen Land und Meer voneinander und...

Der Todeskäfig

Fünfzehn Minuten schwimmen mit einem der größten Salzwasserkrokodile der Welt. Erschreckend oder erstrebenswert? Das finden Sie nur in Crocosaurus Cove...

Coober Pedy: Leben unter der Erde

Nachdem die Forty-niners die „goldene“ Erde Kaliforniens aufgerissen hatten, entfesselte das australische Outback ein anderes, leiseres Fieber, das des Opals.

Nimbin: Zurück in die 70er

Aktive Kommunen, psychedelische T-Shirts und Wohnwagen mit Peace-Zeichen mitten im Nirgendwo. Wir reisen in die Vergangenheit bis nach Nimbin, in...

Whitehaven Beach: der umweltfreundliche Strand

Wenn Strände wie Hotels bewertet werden würden, dann hätte Whitehaven Beach fünf Sterne.

Das geheime Festival

Es weiß zwar niemand, welche Gruppen auftreten, aber das wildeste Festival Australiens hat bereits das Plakat mit dem Hinweis „ausverkauft“...