>>>Ein höchst willkommener Besuch

Ein höchst willkommener Besuch

Wenn Sie Ihr Essen nicht gerne teilen, setzen Sie sich lieber weit weg vom Fenster, denn die in der Umgebung dieser Kolonialvilla lebenden Giraffen haben die schlechte Angewohnheit, sich jeden Morgen selbst zum Frühstück einzuladen. Man verzeiht es Ihnen, weil sie so zauberhaft sind. Sie sind die Ehrengäste im Giraffe Manor in Nairobi (Kenia) und der Hauptgrund für eine dortige Übernachtung.

Verwandte Artikel

Das grüne Texas

Von Ranchs, Rodeos oder Cowboystiefeln werden wir in unserem Bericht über Texas nicht sprechen. Was dann noch übrig bleibt? Natur...

Auf Kreuzfahrt durch Afrika

Sie suchen weiße Strände, Natur und Kultur? Dann fahren Sie mit einem Schiff an der Küste Afrikas entlang. Mit einer...

Von wegen rot

Das Paradies der Taucher befindet sich im Roten Meer. Was Sie über den Golf im Indischen Ozean wissen sollten.

Mit fünf Sternen unterwegs auf den Schienen

Nie war es so offensichtlich: Der Weg ist das Ziel. Insbesondere wenn dieser Weg mit einer der exklusivsten Eisenbahnen der...

Dörfer aus Büchern

Die apokalyptischen Prognosen, in denen das E-Book über das Papier siegt, gehen wohl nicht in Erfüllung. Das Elektronische zieht die...

Wenn Gast und Zimmer eins werden

Sie kommen in Ihr Hotel in der Stadt und würden gerne in der Natur entspannen? Dank der Broomx-Technologie können Sie...

Heiraten wie die Promis

Wir können nicht alle George Clooney heiraten, aber zumindest können wir unsere Hochzeit im selben Land feiern, in Italien, dem...

Die etwas andere Karibik: ein stilles englisches Plätzchen

Tortola, Virgen Gorda und Anegada sind die wichtigsten der über 60 Inseln, die dieses Paradies bilden. Die Britischen Jungferninseln sind...