>>>Die weiße Küste Deutschlands

Die weiße Küste Deutschlands

Rügen, die größte Insel Deutschlands, hat mit ihren malerischen Ostseestränden viele Künstler inspiriert und illustren Persönlichkeiten als Unterschlupf gedient.
S
tubbenkammer war einer der Lieblingsorte von Caspar David Friedrich. Der deutsche Maler machte mit seinen Bildern die Küstenlandschaften von Rügen unsterblich. „Echte Kunst wird in einem heiligen Moment erfasst und nährt sich in einer gesegneten Stunde, geschaffen durch einen inneren Antrieb, oft ohne dass sich der Künstler dessen bewusst ist“, sagte Friedrich. Diese Stunde der Inspiration erwischte ihn beim Malen auf der Insel Rügen mehr als ein Mal. Das berühmteste Werk dieser Serie ist „Kreidefelsen auf Rügen“ aus dem Jahr 1818. Es zeigt die Besonderheit, die diese Küste so berühmt gemacht hat: das fast makellose Weiß ihrer Felsen.
Das Jagdschloss Granitz wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut.

Gespenstiges Kurbad

Eines der größten Nazi-Bauwerke Deutschlands befindet sich in Prora. Diese Ferienanlage wurde nie von Touristen bewohnt, weil die Planung mit dem Zweiten Weltkrieg endete. Noch wenige Jahre zuvor, 1937, wurde das Projekt mit den großen Architekturpreis ausgezeichnet. Sich selbst überlassen wartet es bis heute auf ein neue Nutzungsidee.

Friedrich ist nicht der einzige bekannte Name, den man mit Rügen assoziiert. Auch Wissenschaftler wie Einstein, Politiker wie Bismarck und Schriftsteller wie Thomas Mann besuchten die Touristenzentren der größten deutschen Insel (974 Quadratkilometer). Im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts war Rügen beliebter Urlaubsort der gehobenen Gesellschaft, vor allem wegen der Kurbäder der Insel. Einige sind noch heute in Betrieb, genau wie der Rasende Roland, der Zug, der die Küstenorte miteinander verbindet, allerdings nur mit 30 Stundenkilometern, denn die über 100 Jahre alten Schienen lassen kein höheres Tempo zu.
Von den Kurorten auf Rügen ist Putbus der älteste. Seine beste Visitenkarte ist seine Architektur: klassizistisch und hochherrschaftlich. Östlich von Putbus liegt Binz mit einem weiteren Juwel Rügens, dem Jagdschloss Granitz. Es wurde am höchsten Punkt im Südosten der Insel errichtet und beherbergt im Inneren eine freitragende Wendeltreppe mit 154 gusseisernen Stufen. 14 Kilometer von Binz entfernt befindet sich Sellin, bekannt vor allem für seine Seebrücke (eine weitere Ikone der Küste). Von Stürmen ramponiert, wurde sie 1998 nach dem ursprünglichen Entwurf von 1927 neu aufgebaut. Auf der 394 Meter langen Brücke gibt es auch ein Restaurant.
Der Hotelkomplex in Prora wurde mit 10.000 Zimmern geplant.

Theater im Freien

Das Störtebeker-Festival sorgt in den Sommermonaten für kulturelles Flair. Es ist Deutschlands erfolgreichste Theatervorstellung im Freien (100.000 Besucher jedes Jahr). Die Produktion in dieser Saison ist „Auf Leben und Tod“. Sie steht bis zum 3. September auf dem Programm.

Von den 574 Küstenkilometern auf Rügen sind 60 Kilometer feine Sandstrände und 27 Kilometer Naturstrände. Um sie aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen, ist ein Segeltörn eine gute Option. Mehrere Zonen der Insel stehen unter Naturschutz: Nationalpark Jasmund, Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und Southeast Rügen (Biosphärenreservat). Man kann die Parks zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Bei Fahrradfahrern ist der Radfernweg Hamburg-Rügen sehr beliebt, aber es gibt auch andere Strecken entlang der Küste, immer mit der Ostsee im Blick. Wer lieber zu Fuß geht: Der Nationalpark Jasmund bietet einen 8,5 Kilometer langen Wanderweg, der direkt entlang den Steilfelsen verläuft. An denselben weißen Klippen, die Friedrich so sehr faszinierten und inspirierten.
Neben den Theatervorstellungen gibt es beim Störtebeker-Festival Vogelflugshows.
Foto: © Störtebeker

Verwandte Artikel

München, ein Herz für die Kunst

In der bayerischen Hauptstadt wartet eine Überdosis Kunst auf Sie. Folgen Sie uns in Europas Herz der Kultur und der...

Deutschland auf Rädern

„Der Zweite ist immer der erste Verlierer“, sagte Ayrton Senna. Und Deutschland nimmt das wortwörtlich. Wenn es um Autos geht,...

Heidelberg: Für alle, die lieben

Ein Drama mitbringen und mit einer romantischen Komödie zurückkehren. In Heidelberg stimmt die Chemie zwischen der jahrhundertealten Grandezza seiner Architektur...

“Ich lebe von der Kunst“

Der italienische Tenor Paolo Fanale steigt von der Bühne im Operntheater München, um uns bei einem Rundgang durch die Kunst-...