Die Schwebebahn

In Wuppertal gibt es die älteste Einschienenhängebahn der Welt. Die Bahn, die nicht auf Schienen fährt, sondern in zwölf Meter Höhe schwebt, wurde 1901 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. eingeweiht. Der größte Teil der Strecke des „stählernen Drachens“ verläuft über der Wupper. Die Bahn befördert 25 Millionen Passagiere pro Jahr.

Verwandte Artikel

“Ich lebe von der Kunst“

Der italienische Tenor Paolo Fanale steigt von der Bühne im Operntheater München, um uns bei einem Rundgang durch die Kunst-...

Eine Achterbahn zu Fuß

Auf dieser Achterbahn erleben Sie nicht den klassischen Adrenalinschub, dafür haben Sie genug Zeit, die Aussicht zu bewundern.

500 Jahre Reinheitsgebot

Im April 1516 proklamierte Herzog Wilhelm IV von Bayern das Reinheitsgebot fürs Bier. Fünf Jahrhunderte später zelebrieren die Bayern dieses...

München, ein Herz für die Kunst

In der bayerischen Hauptstadt wartet eine Überdosis Kunst auf Sie. Folgen Sie uns in Europas Herz der Kultur und der...

Die weiße Küste Deutschlands

Rügen, die größte Insel Deutschlands, hat mit ihren malerischen Ostseestränden viele Künstler inspiriert und illustren Persönlichkeiten als Unterschlupf gedient.

Heidelberg: Für alle, die lieben

Ein Drama mitbringen und mit einer romantischen Komödie zurückkehren. In Heidelberg stimmt die Chemie zwischen der jahrhundertealten Grandezza seiner Architektur...

Deutschland auf Rädern

„Der Zweite ist immer der erste Verlierer“, sagte Ayrton Senna. Und Deutschland nimmt das wortwörtlich. Wenn es um Autos geht,...