>>>Das doppelte Vergnügen

Das doppelte Vergnügen

Karneval in Brasilien steht für Farbe, Musik und Entfesselung. Warum ihn nicht gleich zweimal im Jahr feiern?
Recife ist die einzige brasilianische Stadt, wo der Karneval zweimal jährlich stattfindet: einmal im Oktober, zum traditionellen Datum der örtlichen Festivitäten, und ein weiteres Mal im Februar zusammen mit den landesweiten Festlichkeiten. Wie im restlichen Land überschwemmen in diesen Tagen die Lebensfreude und der Tanz die Straßen, aber hier erlangen die Traditionen noch mehr Protagonismus. Der portugiesische Kolonialismus und die afrikanischen Wurzeln vermengen sich in der Mischung aus Kulturen und Rassenkreuzungen, die Brasilien ausmachen. Stolz gehen die Menschen auf die Straße.

El Frevo, der Rhytmus von Recife

Der Name leitet sich vom portugiesischen Wort ‚ferver’ ab, was kochen bedeutet. Denn zu diesem Rhythmus zu tanzen ist, als ob der Körper kocht: man kann nicht aufhören, sich zu bewegen. Er ist schnell und frenetisch und es finden sich darin eine Reihe sehr gegensätzlicher Stile wie die Percussion afrikanischen Ursprungs und die Polka.

Die Festivitäten werden mit einem Umzug eröffnet, der von einem über 30 Meter großen Hahn angeführt wird. Der Hahn hat einem mit Pailletten besetzten Kamm und dreht sich im Kreis, um die hunderttausende Personen zu beobachten, die um ihn herum tanzen. Dank der zwei Millionen Teilnehmer erscheint der „Galo da Madrugada“ im Guinessbuch der Rekorde, weil es sich um den größten Umzug der Welt handelt. Diese zwei Millionen hören in den drei Tagen, die der Karneval dauert, mit dem Tanzen nicht auf. Die ansteckenden Rhythmen der ‚tríos eléctricos’, einer Art Lkw-Bühne mit Live-Musik, ziehen vom Strand Boa Viagem aus durch die Stadt. Die Samba vermischt sich mit den regionalen Melodien, mit der Percussion und den Trompeten. Bunte Perücken und pittoreskeste Kostüme vervollständigen die Szene. In den Straßen der Altstadt sorgen die Orchester für die musikalische Untermalung. Was am meisten auffällt sind die kleinen bunten Sonnenschirme, die sich mit hoher Geschwindigkeit zwischen den Beinen und Armen der Tänzer drehen, die dem Takt mühelos folgen.
Die Tradition ist insbesondere in der Nacht der Schweigenden Trommeln präsent, einer der ergreifendsten Veranstaltungen des Karnevals in Recife. Es handelt sich um eine Hommage an die in Gefangenschaft verstorbenen afrikanischen Sklaven. Sie findet im Patio del Tercio am frühen Montagmorgen statt. Die Gruppierungen von Maracatu, einer afro-brasilianischen Musik mit religiösen Nuancen, die typisch für die Region ist, erinnern an ihre Vorfahren, wie sie es am besten können: mit Rhythmus und Lebensfreude. Um Mitternacht werden die Lichter gedimmt und die Trommeln verstummen feierlich. Die Pause dauert nur drei Minuten und wenig später gehen die Gesänge und das Getrommel erneut los. Das Fest geht weiter.
In nur sechs Kilometern Entfernung von Recife liegt Olinda, wo sich die Karnevalsfeiern durch ihre regionalen und spontanen Färbungen auszeichnen. Die Stadt wurde von der UNESCO zum Geschichts- und Kulturerbe der Menschheit erklärt. Es lohnt sich, ihre Sträßchen mit Kolonialhäusern zu sehen, die sich noch farbenfroher als sonst zeigen: voller verkleideter Leute, die die typischen Sonnenschirmchen des ‚Frevo’ schwenken. Die ‚Blocos da Troca’, die Komparsen, welche die Straßenumzüge organisieren, und die Riesenfiguren aus Pappmaché, sind während der gesamten Festivitäten präsent, die sich über elf Tage erstrecken.

Verwandte Artikel

Die magischen Dünen von Genipabu

Sie können so oft hingehen, wie Sie wollen, aber es wird nie dasselbe sein, denn die Dünen dieser Oase verändern...

Das Selfie am Abgrund

Victoria und Leonardo sind ein ganz normales Paar. Sie fotografieren sich gerne an den Orten, die sie besuchen - vor...

Bodrum: das türkische Saint-Tropez

„Das Paradies des ewigen Blau“ nannte es Homer. Noch zehn Jahrhunderte später verführt die türkische Hafenstadt jeden Sommer zahlreiche Neugierige,...

Das Wander-Festival an der Adria

Von Insel zu Insel, mit Stopps bei sieben babylonischen Destinationen vor der Küste Kroatiens. Es ist ein hedonistisches Abenteuer, verbunden...