>>>Bei Promis „zu Hause“

Bei Promis „zu Hause“

Es gibt kaum eine andere Möglichkeit, seinen Idolen und ihrem Lebensstil so nahe zu kommen. Die Hotels der Promis spiegeln ihren Geschmack und in manchen Fällen sogar ihre Prinzipien wider.
I

n die Fußstapfen Cristiano Ronaldos zu treten, die auf den Teppich gedruckt sind, wenn man zu den Ovationen der Fans auf der Tribüne das Hotelzimmer betritt – das gehört zum Erlebnis, das die Hotels Pestana CR7 bieten, in denen sich alles um den portugiesischen Star dreht. Zwei dieser dem Fußballgott gewidmeten Hotels gibt es bereits in Funchal und Lissabon, 2017 eröffnet die Kette weitere in Madrid und New York.

Aber leider müssen wir CR7 mitteilen, dass diese Idee nicht neu ist, der Stürmer von Real Madrid ist bei weitem nicht der erste Prominente, der einem Hotel seinen Stempel aufdrückt. Als Marlon Brando auf der tahitianischen Insel Tetiaroa anlegte, verliebte er sich in den Ort und in eine der Einwohnerinnen. Er kam, um dort die „Meuterei auf der Bounty“ zu drehen, kaufte die Insel, heiratete eine Tahitianerin und gründete einen luxuriösen Öko-Hotelkomplex. Er wollte die Insel vor dem Appetit der Städtebauer retten und sie so bewahren, wie sie war. Sein Wunsch wird auch heute noch respektiert, obwohl der Schauspieler vor Ende der Bauarbeiten starb. Das Hotel The Brando wird mit erneuerbarer Energie versorgt und seine Zimmer sind getrennt voneinander gebaut, um den menschlichen Einfluss so gering wie möglich zu halten.

Habitación y terraza con piscina de una de las cabañas del Blancaneaux Lodge
Die Blancaneaux Lodge ist mit Kunstwerken aus der Privatsammlung Coppolas dekoriert.

Der Erste, der die Idee hatte

Nach vielen Reisen, auf denen er nie das Hotel fand, das er suchte, beschloss Robert Redford 1969 sein eigenes zu eröffnen, das Sundance Resort. Er war der erste Schauspieler, der diese Idee hatte, und sie machte Schule. Das Sundance gründete er, um einen gemütlichen Ort für die Teilnehmer des Festivals des Independentfilms zu schaffen, an dem sie darauf warten können, ob sie prämiert wurden.

Auch Leonardo DiCaprio überträgt sein Engagement für den Umweltschutz auf sein Hotel, das Blackadore Caye in Belize. Das exklusive Öko-Resort, in dem Luxus die gleiche Rolle spielt wie die Natur, wird 2018 eröffnet. Etwas wie „Der große Gatsby“ aber am „Der Strand“. „Ich wollte etwas tun, um die Welt zu verändern und das täte ich nicht, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass es ein historischer Meilenstein in der Umweltbewegung ist“, erklärt der Schauspieler der New York Times. Im selben zentralamerikanischen Land und ebenfalls mit ökologischem Bewusstsein entdeckte die Familie Coppola den perfekten Standort für eine ihrer Luxusunterkünfte, die Blancaneaux Lodge. Als Francis Ford Coppola die Anlage fand, war sie verlassen und er ließ sie zu einem Rückzugsort für die Familie umbauen. Mehr als eine Dekade später, im Jahr 1993, machte man sie für die Öffentlichkeit zugänglich.

Im Herzen des Big Apple im Stadtteil Tribeca befindet sich das Hotel von Robert de Niro. Im exklusiven The Greenwich Hotel genießen Gäste Gourmet-Küche und neueste Technologie. Und wer mit seinem Haustier verreist, kann sicher sein, dass es dieselbe Aufmerksamkeit erhält, vielleicht sogar mehr. Mythomanen, die nach Ruhe suchen, finden sie außerhalb New Yorks im Bedford Post Inn, einer Immobilie von Richard Gere. In diesem kleinen Hotel dreht sich alles um Yoga und um Gastronomie und in einem der luxuriösen Jacuzzis könnte man sich fühlen wie Julia Roberts in „Pretty Woman“.

Suite principal de The Clarence
Die Penthouse-Suite (The Clarence) umfasst 2000 Quadratmeter auf zwei Etagen.

Aber es sind nicht nur Schauspieler, die die Türen ihrer Refugien öffnen. Das Hotel The Clarence in Dublin ist besser bekannt als „Hotel von U2“; hier haben die Mitglieder der Band mehr als einen „beautiful day“ verlebt. 1996 renovierten Bono und The Edge das alte Hotel und legten dabei besonderen Wert auf die Penthouse-Suite. Dem Sänger gefiel das Ergebnis so gut, dass er sich immer dort aufhält, wenn er seine Heimatstadt besucht. Der Küchenchef wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Seine Octogon Bar ist ein beliebter Treffpunkt und die Dachterrasse diente bei einigen Aufnahmen der Gruppe als Kulisse.

Montaña rusa en Dollywood
Neben dem Themenpark besitzt Dolly Parton das Luxushotel DreamMore Resort.

Gloria und Emilio Estefan drückten dem luxuriösen Miami den Stempel ihres Landes auf. Ihre Hotels Costa d’Este (in Boca Ratón) und Cardozo (am Ocean Drive) bieten Spezialitäten der kubanischen Küche, die von der Sängerin selbst zusammengestellt wurden. Ebenfalls in Miami kommen Fans von Madonna auf ihre Kosten: Sie können in ihrem Hotel Delano South Beach übernachten und im Pool klassische Musik hören.

Fern vom weltlichen Lärm sind Olivia Newton-John, Gründerin des australischen Gaia Retreat & Spa (Brooklet) und Clint Eastwood, Besitzer des Mission Ranch Hotel in Carmel in der Nähe von San Francisco (die Stadt, in der er Bürgermeister war); sein Hotel scheint dem Film, Die Brücken am Fluss“ entsprungen… Fans der unternehmungslustigen Stars können sich glücklich schätzen: Sie können sich beinahe in ihr Zuhause einschmuggeln.

Verwandte Artikel

So schmuggelt man sich in seinen Lieblingsfilm

Möchten Sie mit einem DeLorean in die Zukunft reisen oder in der Taverne auf Mos Eisley der Macht erliegen? Wir...

Das neue Gesicht des Ritz

Getreu der Detailbesessenheit seines Gründers César Ritz und den Berühmtheiten, die ihm zu seinem Ruhm verhalfen, steht das Hotel seinen...

Hotel Watergate, nichts für Spione

Beinahe 50 Jahre nach dem Fall Nixons öffnet das Hotel, das Zeuge einer der größten politischen Konspirationen der USA war,...

Wo Gott den Westen erschuf

Utah und Arizona teilen sich das Monument Valley. Aber eigentlich gehörte es immer John Ford. Der hatte zwar nicht den...