>>>Balearen: Weine aus Sonne und Wasser
Das milde und feuchte Klima der Balearen begünstigt den Weinanbau.

Balearen: Weine aus Sonne und Wasser

Sie sind keine Rioja oder Ribera und das haben sie auch nicht nötig. Die Weine der Balearen bedienen sich der Geschichte und neuer Winzer in einer atemberaubenden Kombination mit Blick auf das Mittelmeer.
W

ein ist in Wasser aufgelöstes Sonnenlicht.“ Diese Behauptung Galileo Galileis könnte die Weine der Balearen nicht besser beschreiben. Mit 300 Sonnentagen im Jahr bietet dieser Archipel mitten im Mittelmeer die perfekten Bedingungen für den Weinanbau.

Von allen Inseln besitzt Mallorca – die größte von ihnen – die längste Weinbautradition. Der Weinanbau begann um das Jahr 123 v. Chr., als die phönizischen und griechischen Seefahrer mit ihren Schiffen auf der Insel landeten. Unter der Herrschaft des Römischen Reichs schoss der Konsum in die Höhe und Mallorca wurde zu einem der wichtigsten Anbaugebiete und exportierte seine Weine in andere Gegenden des Imperiums. Eine Erfolgsgeschichte, die 2000 Jahre überdauerte und sogar das Verbot während der arabischen Herrschaft umging, bis die Reblaus im 19. Jahrhundert zahlreiche Weinstöcke der Insel vernichtete. Die Folgen, die durch diese Insektenart entstanden, waren so schrecklich, dass man 100 Jahre brauchte, um die Weinproduktion wiederherzustellen.

Wine bar in the Bodegas Binifadet winery
Die Weinkellerei Binifadet auf Menorca verfügt über eine „Wine Bar“ und ein Restaurant.
Foto: ©Binifadet

Menorca möchte auch eine Winzerin sein

In Sant Lluis im Süden Menorcas befinden sich die Weinberge von Binifadet, einer Weinkellerei, die 2004 ins Leben gerufen wurde und gegenwärtig etwas mehr als 100.000 Flaschen pro Jahr produziert. Von April bis November werden hier geführte Besichtigungen angeboten

In den 80er-Jahren erfuhr der Wein „Made in Mallorca“ erneut den Aufschwung vergangener Jahrhunderte. Doch dieses Mal unterstützt durch neue technische Ressourcen bei der Ernte, Herstellung und dem Vertrieb des Produktes. Gegenwärtig heben sich die Balearen dank der Begeisterung der jungen Winzer auf der spanischen Weinkarte hervor. Dies trifft zum Beispiel für 4Kilos Vinícola zu, die 2006 von Sergio Caballero, einem der Mitgründer des Sónar Festivals, und Francesc Grimalt gegründet wurde, der die Traubensorte Callet rettete. Ihr Abenteuer begann in der Garage eines befreundeten Winzers und mit nur wenigen Mitteln schafften sie es 2006, 4Kilos zu kreieren, der 2008 erstmals vermarktet wurde. Ihre Weinberge befinden sich in mehreren Gemeinden im Süden und Norden der Insel, weshalb sie zu keiner DO (Denominación de Origen oder Herkunftsbezeichnung) gehören.

 

Bárbara Mesquida steht hinter einem weiteren sich im Aufschwung befindenden Projekt der Insel. Als Mitglied der vierten Generation einer Winzerfamilie begann Bárbara 2012 gemeinsam mit ihrem Bruder ein neues Abenteuer mit der Marke Mesquida Mora. Sie setzen auf die biodynamische Landwirtschaft, um ihre Böden gesund zu halten. Ihre Weine – Rot- und Weißweine sowie Rosé – werden als Landweine Mallorcas vermarktet.

The partners of 4Kilos Vinícola in their vineyards
Der Name 4Kilos stammt von der anfänglichen Investition (in Peseten) der beiden Geschäftspartner
Foto: ©4Kilos Vinícola

Neben den verschiedenen Referenzen der Landweine verfügen die Balearen über zwei DO, Binissalem und Pla i Llevant (beide auf Mallorca). Die erste vereint mehrere Weinkellereien im Landesinneren der Insel mit drei typischen Traubensorten: Manto negro, Callet und Moll. Zu dieser DO gehören Weinkellereien wie Antonio Nadal, José Luis Ferrer, Jaume de Puntiró oder Celler Albaflor Vins Nadal.

Pla i Llevant ihrerseits umfasst 18 Landkreise, zu denen 13 Weinkellereien und 67 Winzer zählen, die insgesamt über 444 Hektar Weinberge verfügen. Zu den renommiertesten gehören Miquel Gilabert, Finca Es Fangar und Bodegas Bordoy. Das Klima in dieser Gegend ist typisch mediterran, mit milden Temperaturen im Winter und warmen im Sommern. Die Weinberge im Süden der Insel liegen auf 100 Meter Höhe, beinahe auf Meeresspiegelniveau. Die Weine der Balearen sind aus Sonne und Wasser. Das sagte schon Galileo.

Verwandte Artikel

Ibiza und Formentera, im Rhythmus der Pedale gegen ihre Klischees

Neben dem Angebot an Partys und Instagram würdigen, malerischen Buchten, präsentieren sich Ibiza und Formentera als Naturreiseziel für alle Fans...

Shopping „Made in Baleares“

Bei der Abreise bleiben uns nicht nur Landschaften in Erinnerung. Von den Balearen nehmen wir Sandalen, Keramiken und Souvenirs eines...

Formentera: Der Garten Eden ist das ganze Jahr geöffnet

„Willkommen im Paradies“ lautet der Slogan von Ses Illetes. Und rühmt sich damit, weil er es kann. Der berühmteste Strand...

Das neue Ibiza

Die Fiesta-Hauptstadt der Welt kann auch eine Oase für Verliebte sein. Wir zeigen Ihnen die unbekannte Seite der Insel der...