>>>Auf der Suche nach dem perfekten Strand
Auf Ile aux Cerfs kann man Schnorcheln, Parasailing ausüben oder Golf spielen.

Auf der Suche nach dem perfekten Strand

Als Fenster zum Indischen Ozean bietet die Insel Mauritius Strände mit sanften Wellen, die zum Schwimmen mit Delfinen oder zum Surfen in den Wolken einladen. Bereiten Sie Ihre Badesachen vor, das Paradies wartet auf Sie.
D

er Schriftsteller Mark Twain hatte recht, als er 1896 nach einem Besuch der Insel schrieb: „Zuerst wurde Mauritius geschaffen, dann das Paradies. Aber das Paradies war nur eine Kopie von Mauritius.“ Bekannt als „die Strandinsel“ zeigt dieser Ort im Indischen Ozean eine prächtige Palette an Blautönen, die sich entlang der 330 Kilometer öffentlicher Strände entfaltet. Das die Insel umgebende Korallenriff hält die Brandung zurück und garantiert ruhige Gewässer. Wir erkunden die gesamte Küste auf der Suche nach Stränden, an denen sich Himmel und Erde vermischen.

Im Norden der Insel befinden sich die meisten Strände. Einer der beeindruckendsten ist Trou Aux Biches, der sehr beliebt unter den Einheimischen ist. Ein zwei Kilometer langer weißer Sandstrand, an dem man im Schatten der Kasuarinen oder Palmen entspannen kann. Die durch das Korallenriff geschützten Gewässer sind nicht sehr tief und eignen sich perfekt zum Schnorcheln. In dieser Gegend befinden sich außerdem einige der beliebtesten Tauchspots der Insel. Der Unterwasserfotograf Hugues Vitry, Gründer des Blue Water Diving Centers, empfiehlt einen Tauchgang in der Nähe des versunkenen Schiffs Water Lily und Touren durch versenkte Aquarien.

The mountain on Le Morne beach
Der Berg Le Morne Brabant erhebt sich 500 Meter über dem Meeresspiegel.

Meeresleben

Die Insel ist von einem Korallenring umgeben, der dazu führt, dass Tausende von Tier- und Pflanzenarten die Ufer mit Farbe und Leben füllen. Im Westen in Tamarin Bay kann man mit frei lebenden Großen Tümmlern schwimmen. Die Ausflüge werden mit Motorboot oder Katamaran angeboten.

Das Klima an der West- und Südwestküste ist warm und trocken, ideal zum Angeln und zur Ausübung von Wassersport. Die Kombination des üppig bewachsenen Berges Le Morne Brabant als Hintergrund und die fliegenden Windsurfer über dem Korallenriff machen den Strand Le Morne zu einem idealen Ort zum Baden und Surfen. Im Westen befindet sich Flic en Flac, ein öffentlicher Strand, der eine geschützte Korallenlagune beherbergt. Die Ruhe der Landschaft lädt zum Schwimmen, Sonnenbaden, Strandvolleyball, erneut zum Schwimmen und wieder zum Sonnenbaden ein.

Im glamourösen Osten weht der Wind ein wenig stärker. Die natürliche Schönheit der Strände spiegelt sich auch in den höchst exklusiven Resorts wider. In dieser Gegend besteht die Möglichkeit, Seesterne zu sehen, die an den Ufern „spazieren gehen“ und man kann die lokale Küche an so authentischen Orten wie dem Le Barachois in Pointe de Flaq probieren, dem einzigen schwimmenden Restaurant der Insel. Auch Belle Mare sollte man nicht vergessen, ein unberührter Strand von mehr als zehn Kilometern Länge. Er ist einer der längsten und schönsten Strände der Insel mit einem großartigen Angebot zur Ausübung von motorisiertem Wassersport.

Dusk at Belle Mare beach
Die Flut ist einen Meter niedriger als auf La Réunion, weshalb es einfachere Wellen gibt, die das Surfen erleichtern.

Weit entfernt vom Festland

Im Süden der Insel leitet der Kiteboarder Evgeny Novozheev den Pryde Club, in dem man lernt einen Drachen zu bändigen, bevor man sich der One-Eye stellt - einer steilen, hohlen und schnellen Welle, die gegen das Korallenriff am Strand Le Morne prallt.

Im Südosten befindet sich der Blue Bay Marine National Park, der sich damit rühmt, die schönste Unterwasserlandschaft in der Nähe der Küste zu beherbergen. Bei einem Ausflug mit dem Glasbodenboot lässt sich die überraschende Vielfalt an tropischen Spezies bewundern, darunter Doktorfische, Clownfische oder Falterfische. Auch kann man von hier mit dem Katamaran die Île aux Cerfs erkunden. Neben einer Partie Golf kann man auf dieser privaten Insel Sonnenliegen mit einem persönlichen Butler mieten oder ein Barbecue mit Fisch und Hummer bestellen, um direkt am Meer zu essen.

Boats on Blue Bay beach.
Die Wassertemperatur schwankt das ganze Jahr über zwischen 22 und 28 Grad Celsius.

Im Süden wird das Meer ein wenig wilder und spiegelt den vulkanischen Charakter der Insel wider. Ruhig und einsam ist dies der perfekte Ort, um dem Trubel und Rummel der touristischeren Ortschaften zu entkommen. Versteckt in dem gleichnamigen Ort liegt der Strand Bel Ombre. Seine sechs Kilometer eignen sich perfekt zum Surfen und Kitesurfen.

Anregende Strände, die dazu einladen die Welt zu vergessen und in das „große Blau“ einzutauchen. Wie schon der Schriftsteller Jules Verne sagte: „Das Meer ist alles. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt.“

Verwandte Artikel

Die Arche von Mauritius

Hier lebten legendäre Tiere wie der ausgestorbene Dodo. Aber Mauritius ist auch heute noch ein Paradies für Tiere, das die...

Le Morne Brabant, mehr als eine Klettertour

Der symbolträchtige Berg, bekannt als der wilde Süden Mauritius, war Zeuge eines der bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse der Insel.

Wo der Ganges in Afrika ankommt

Mark Twain schrieb, dass die Mauritius-Inseln als Modell für das Paradies dienten. Das Archipel im Indischen Ozean ist auch ein...

Mauritius, luxuriöse Entspannung

Die Spas auf Mauritius sind weltweit für ihre exklusiven Anwendungen bekannt. Diese Insel ist die perfekte Destination, um abzuschalten.