>>>500 Jahre Reinheitsgebot
Foto: Carlos Luján

500 Jahre Reinheitsgebot

Im April 1516 proklamierte Herzog Wilhelm IV von Bayern das Reinheitsgebot fürs Bier. Fünf Jahrhunderte später zelebrieren die Bayern dieses immer noch.
Wasser, Gerste und Hopfen. Das Reinheitsgebot war eindeutig. Dieses Lebensmittelgesetz setzte fest, dass Bier nur diese drei Zutaten enthalten durfte und prägte damit den Geschmack des berühmten deutschen Getränks. Trotz einiger Ausnahmen, Hefe und Weizenmalz einzusetzen, ist es weiterhin landesweit gültig. Zur Fünfhundertjahrfeier stellen sich Bayern und insbesondere München dem Bierjahr 2016.
Das Hofbräuhauszelt auf dem Oktoberfest ist eines der größten der Veranstaltung: Es bietet Platz für 9918 Personen.
Foto: Jordi Orts

Die Hauptstadt der Brauereien

In Bayern ist gut die Hälfte aller deutschen Brauereien ansässig: nämlich 630 von insgesamt 1350. In München gibt es sechs Giganten: Augustiner, Hacker-Pschorr, Hofbräu, Löwenbräu, Paulaner und Spaten-Franziskaner. Deren Biere werden in den meisten einheimischen Restaurants und Bars der Stadt sowie exklusiv auf dem Oktoberfest ausgeschenkt.

Das Starkbierfest ist, wie der Name schon besagt, ganz dem Starkbier gewidmet. Es findet jährlich während der Fastenzeit statt und ist in der allgemeinen Öffentlichkeit nicht sehr bekannt. Es ist kein Fest für jedes Publikum, aber dafür ein sehr authentisches. Es wird nur Doppelmalzbier mit einem Alkoholgehalt von fast 8 Volumenprozent in Maßkrügen serviert. Veranstaltungsort sind mehrere Bierkeller. Der bekannteste ist der Nockherberg, der riesige Paulaner-Bierkeller im Münchner Stadtzentrum. Dieses Jahr findet das Starkbierfest vom 26. Februar bis zum 13. März statt.
Während halb Europa Sankt Georg ehrt und den internationalen Tag des Buches feiert, nutzen die Bayern den 23. April, um auf ihr flüssiges Brot anzustoßen. An diesem Tag wurde das Reinheitsgebot von 1516 proklamiert. Zum Gedenken begeht man an diesem Datum seit 1994 auch den Tag des Deutschen Bieres und es werden Kostproben und Führungen veranstaltet. In München organisiert die bayerische Brauereiföderation eine Veranstaltung, bei der den Teilnehmern kostenlos Bier angeboten wird.
Das Hofbräuhaus ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Es wird jährlich von fast zwei Millionen
Foto: Carlos Luján
Vom 15. April bis zum 1. Mai findet das Frühlingsfest statt. Das frühjährliche Bierfest, das als kleine Schwester des Oktoberfests gilt, wird heuer 52 Jahre alt. Das Oktoberfest selbst versammelt jährlich rund sechs Millionen Besucher, denen 1600 Bedienungen sieben Millionen Liter Bier bringen. Es findet vom 17. September bis zum 3. Oktober 2016 statt. Diejenigen, die große Menschenmassen lieber meiden, können sich diesen letzten Termin notieren: die Brauereiföderation hat in der Hauptstadt ein Mini-Sommerfestival organisiert. Es wird vom 22. bis zum 24. Juli auf dem Odeonsplatz stattfinden. Über einhundert Brauereien haben bereits ihre Teilnahme zugesagt.
Die Fabrik von Giesinger beherbergt ein kleines Restaurant, wo man das Helle des Hauses genießen kann.
Foto: Jordi Orts
Ungeachtet überdimensionierter Feiern ist jeder Zeitpunkt recht, um in München ein gutes Bier zu genießen. In einer Stadt voller Tavernen und Biergärten, in denen nur einheimisches Bier serviert wird, können sich auch handwerklich hergestellte Biere und Autorenbiere einen Namen machen. Die Giesinger Brauerei oder die Forschungsbrauerei mit einer kleinen Bar neben dem Zentralmarkt sind Beispiele für diese Biere mit ganz persönlichem Stempel. Unabhängig von der Jahreszeit gibt es also keine Ausrede, um nicht auf das Reinheitsgebot anzustoßen. Prost!

Verwandte Artikel

Austin, die rebellische Tochter von Texas

Sie definiert sich selbst als „Mischung aus einem Anflug guter Erziehung und einem Touch Großtuerei aus Texas“. Austin schwimmt gegen...

Superhelden zwischen mittelalterlichen Mauern

220.000 Menschen besuchten das Festival vergangenes Jahr in Lucca. Denn obwohl man die gut befestigte Stadt in der Toscana jederzeit...

Ein Herz für die Kunst

In der bayerischen Hauptstadt wartet eine Überdosis Kunst auf Sie. Folgen Sie uns in Europas Herz der Kultur und der...

Street Food mit Stern

Die lange Schlange lässt schon vermuten, dass dies kein normaler Imbissstand ist. Das Hong Kong Soya Sauce ist der erste...